Ostern auf Rügen


Wir haben dieses Jahr Ostern auf Rügen verbracht. Es war ein wunderschönes und entspanntes verlängertes Wochenende. Das Wetter hatte von Sonne bis zu Schnee alles zu bieten.
Unser Hotel war in Sellin wo die Seebrücke ein besonderes Highlight ist, aber auch der Strand von unserem Hotel war einfach nur wunderschön und ruhig.
Am zweiten Tag sind wir mit dem „Rasenden Roland“ nach Binz gefahren. Der Rasende Roland ist einer der letzten Schmalspurbahnen in Deutschland die früher ganz Rügen vernetzt hatte. Heute fährt sie nur noch im Süden und eher als Touristen Attraktion. mit seinen maximal 30km/h ,wo Weichen noch per Hand geschaltet werden müssen, kommt man nicht so schnell voran.
Den nächsten Tag hat es 24 stunden durchgehend geschneit und es lagen ca.10 cm Schnee. Es war irgendwie ein komisches Bild Schnee auf Sand zu sehen. :-)
Am Tag darauf war der Schnee zwar noch da aber die Sonne schien wieder aus allen Knopflöchern, so das wir uns aufgemacht haben, in den Jasmund Nationalpark die berühmten Kreidefelsen zu besichtigen. Nach einigen Kilometern über Steinen hatten wir sie auch erreicht. Es war sehr beeindruckend zu sehen wie der Hang und damit auch die Bäume metertief runterrutschten. Hier zeigt sich sehr beeindruckend wie die Natur arbeitet. Was so beeindruckend ist, ist gleichermassen aber auch sehr gefährlich, so das Achtsamkeit geboten ist, weil Steine aus dem Hang rausgewaschen und gelöst werden und so auch nicht vor Touristen halt machen. Das Wasser hatte eine interessante Farbe, teilweise schon milchig weiß, weil der Kalk abgetragen wird. nach ca 6 km und gut gedehnten Bändern waren wir wieder zurück und das wunderschöne Wochenende endet schon wieder.
Hier ein paar Bilder von mir:

Location


Sellin
Binz
Jasmund Nationalpark